Karate WM Wochenende – Mercie Paris

Merci Paris,

konnten zu Recht alle 13 Vereinsmitglieder des KCB I sagen, welche ein wunderschönes und perfekt organisiertes WM – Wochenende in Paris erleben konnten. In langer Vorbereitung hat unser französischer Vereinsfreund, Eric, die Reise bis ins kleinste Detail geplant und vorbereitet.

Ausgestattet mit Routenplan, Notfallnummern und Reiseinformationen starteten die Teilnehmer am frühen Samstagmorgen des 24.November 2012 ab Bornheim gen Paris. Nach einer reibungslosen Fahrt kamen alle pünktlich an der WM Halle in Paris Bercy an, wo die Gruppe sich komplettierte.

Hier erlebten die Karatesportler aus Bonn WM Atmosphäre französischer Art. Die mit 17000 Besuchern gefüllte WM Halle sorgte für den erforderlichen Ansporn der Sportler und einer unglaublichen Stimmung.

Um 18.00h wurde dann im Hotel Muguet nahe des Eifelturmes eingecheckt. In Begleitung aller hübschen Sportlerinnen konnten unsere Bonner Karatekämpfer die Karatedamen aus Bonn mal nicht im Gi bestaunen und zur Abendveranstaltung begleiten.

Das wunderschön, vorweihnachtlich geschmückte Paris, bot den Bonner Karatekas eine fantastische Kulisse. Abgerundet wurde der Abend im weltbekannten Lido mit einer Champagnerrevue, wo sich Paris als Stadt der Liebe, der Mode und der Visionen präsentierte.

Am Sonntag nahmen sich die Teilnehmer die Zeit, Paris zu erkunden. Auf dem Plan standen Notre Dame, Eifelturm, Champs- Elysee, die schönste Avenue der Welt und viele weitere Highlights.

Pünktlich zum Start der finalen Endkämpfe waren alle wieder in der Halle und konnten tolle Kämpfe und Kata Präsentationen bestaunen.

Auch wenn es für die deutsche Nationalmannschaft am Ende keine Medaillen gab, waren die Teilnahme und der Besuch in Paris für alle sicherlich ein schönes und bleibendes Erlebnis.

Merci Paris, merci Eric.

Aktualisierung der HP und gezwitscher bei Twitter

Unsere Homepage wurde ein klein wenig aktualisiert. So könnt Ihr jetzt auf der Startseite erkennen, ob eine neue News oder ein neuer Artikel, respektive eine neue Galerie oder Glückwünsche zu bestandenen Prüfungen, in den letzten 30 Tagen veröffentlicht wurde.

Apropos News: Unseren Nachrichten könnt Ihr jetzt auf Twitter folgen, um auch auf diesem Weg immer auf dem aktuellsten Stand zu sein.

Auch der Bereich der Artikel wurde gründlich überholt. Diese werden nun nicht mehr wie bisher als PDF’s angezeigt, sondern direkt über unseren Blog gepostet. Dies soll u.a. die Geschwindigkeit bei langsameren Verbindungen verbessern. Alle bisherigen Artikel von 2012 sind damit nun verfügbar.

Ebenfalls überarbeitet wurde der Bereich Training. Neben einer vereinfachten Darstellung unserer Traininginformationen sowie den Trainern selbst, findet Ihr dort nun auch den neuen Unterpunkt „Verantwortliche“. Wie der Name schon vermuten lässt, haben wir hier unsere Verantwortliche des Karate Club Bonn I aufgeführt.

Last but not least noch eine abschließende Anmerkung:
Um die Inhalte von Karate-Club-Bonn.de in tadellosem Zustand sehen und nutzen zu können benötigt Ihr einen modernen Browser der CSS3 versteht. I.d.R. verfügen alle moderen Browser, wie Mozilla Firefox oder Apple Safari über diese Technologie. Denn viele Bereiche wurden bereits umgestellt, um die Ladezeiten zu verkürzen. Anpassungen für ältere Browser werden step by step folgen. Allerdings wird dieses nicht priorisiert.

Folgt uns jetzt über Twitter >>

32. Hans-Günter-Bläser-Pokal

Zum 32. Male richtete der Karate Club Bonn I seinen Pokalwettbewerb zum Gedächtnis seines in jungen Jahren verstorbenen Hoffnungsträgers, Hans-Günther Bläser, aus. Vor genau 33 Jahren, damals gerade 19 Jahre jung, wurde eine der großen Hoffnungen für den deutschen Karatesport durch einen unverschuldeten Autounfall auf dem Weg zur Kaserne, mitten aus dem Leben gerissen. In seinem Gedächtnis führt der Verein seit diesem Todestag einen internen Pokalwettbewerb für die jüngsten Mitglieder durch und dies, immer mit größter Begeisterung.

Merkt auch deshalb schon einmal den 06. Dezember 2012 vor.

Termine: 32. Hans-Günter-Bläser-Pokal >>

Kyu-Prüfung vom 27. Oktober 2012

Im Rahmen unseres 4. Kata-Bunkai Lehrgangs mit Thomas Merzbach und Harald Zschammer haben die nachstehenden Karatekas erfolgreich ihre Kyu-Prüfung bestanden.

Zum 8. Kyu: Shotokan
Niklas Peter vom Dojo Porz 1. SKD
Julian Peter vom Dojo Porz 1. SKD
Björn Päplow vom Dojo KC Bonn I

Zum 7. Kyu: Shotokan
Claudia Quiske vom Dojo KC Bonn I
Sebastian Ofner vom Dojo KC Bonn I

Zum 6. Kyu: Shotokan
Klaus Monschau vom Dojo KC Bonn I
Sodsayna Andaloussi vom Dojo KC Bonn I

Zum 5. Kyu: Shotokan
Hanna Fender vom Dojo Montabaur KD

Zum 4. Kyu: Shotokan
Jan Woiton vom Dojo Montabaur KD
Brigitte Jacquemart vom Dojo KC Bonn I

Wir gratulieren ganz herzlichst zu dieser Leistung.

Lehrgänge auf der Erfolgsspur – 4. Kata- / Kata-Bunkai – Lehrgang bestätigt den eingeschlagenen Weg

Zum nunmehr 4. Mal hatte der Karate-Club Bonn I einen Kata- / Kata-Bunkai – Lehrgang ausgeschrieben und wieder folgten über 50 Teilnehmer der Einladung. Besonders erfreulich für die Verantwortlichen um Thomas Merzbach und Harald Zschammer (beide 4. DAN), dass viele neue Gesichter dabei und auch aus den benachbarten Bundesgebieten angereist waren. Es bestätigt den Bedarf an Lehrgängen, die noch die Möglichkeit bieten, sich individuell um den einzelnen Teilnehmer kümmern zu können. Die Tatsache, dass alle Lehrgänge zugleich der Vorbereitung auf die stiloffene DAN – Prüfung dienen, spricht viele Karatekas besonders an.

Wie immer anspruchsvoll war das Programm, das in der Unterstufe die Katas Heian Nidan und Tekki Shodan und in der Oberstufe Jitte und Jiin, zum Inhalt hatte.

Um diese Katas bauten die beiden Trainer geschickt die Kihon– und Kumite – Einheiten und führten so die Teilnehmer an Bunkai- und SV – Möglichkeiten heran.

Das Hauptziel, natürlich die Katas in Ablauf, Dynamik, Rhythmik stand dabei immer im Vordergrund, bestätigte sich auch auf diesem Lehrgang einmal mehr, dass viele Katas selbst höheren DAN – Trägern teilweise unbekannt oder irgendwann aus dem Repertoire gefallen sind.

Vier Stunden Training waren also vollgepackt mit Informationen, psychischer und physischer Belastung, alle fuhren aber mit der Gewissheit nach Hause, viel gelernt zu haben und zu den Lehrgängen 2013 wiederkommen zu wollen.

Abgeschlossen wurde der Lehrgang mit einer Prüfung, in der die Teilnehmer noch einmal zur Höchstleistung aufliefen.

Das Wandern ist der KC Bonner Lust

Wer kennt nicht dieses alte Volkslied, stimmt es doch immer wieder eine Gruppe auf ein gemütliches und dennoch sportliches Ereignis, ein.

Dem Karatesport sich in vollem Umfange zu widmen ist die eine Seite des Vereinslebens, aber seit seiner Gründung haben es sich die Verantwortlichen des KC Bonn I zur Verpflichtung gemacht, die Pflege des Vereinslebens als die zweite, ebenso wichtige Seite anzusehen.

So stehen neben anderen Aktivitäten jährlich zwei Wanderungen auf dem Programm. Dazu hat man sich die Feiertage 1. Mai und 3. Oktober ausgesucht und hatte in diesem Jahr wieder ein unwahrscheinliches Wetterglück.

War der Kölner Zoo mit seinen umfangreichen Attraktionen im Frühjahr das Ziel, so kamen bei strahlendem Sonnenschein über 30 Mitglieder mit Kind und Kegel und freuten sich über das tolle Angebot. Alle bestätigten, ohne diese Anregung hätten sie wahrscheinlich den Zoo nicht besucht – so ging es nach einem langen Tag zufrieden nach Hause.

Der herbstliche Wald lud am Tag der Deutschen Einheit zur Wanderung über historische Wege im Rheinbacher Wald in der Nähe von Bonn, ein. Es kamen wieder über 20 Teilnehmer mit Kind und den vierbeinigen Freunden zum Treffpunkt an der Waldkapelle zusammen und exakt zu diesem Zeitpunkt riss der Himmel auf und strahlender Sonnenschein begleitete die Wanderer auf ihrem Weg.

Man kann immer darüber diskutieren, wie sich ein Vereinslebens zu gestalten hat, das Konzept des KCB hat sich über 42 Jahre bewährt. So laufen die Vorbereitungen für 2013 auf vollen Touren.

1. Bonner Kinder – Lehrgang ein voller Erfolg

Es war der Senior Hans Olck, der mit seinen 86 Jahren im Vorstand den Vorschlag unterbreitete, nach den großen Erfolgen der Kata-/Kata-Bunkai Lehrgänge, einen ausschließlich für Kinder ausgerichteten Lehrgang anzubieten.

Natürlich diskutiert man Erfolgsaussichten, aber wenn man nichts wagt, kann man auch nichts gewinnen. Das Ergebnis gab der Entscheidung recht, den Lehrgang mit den Trainern Hans Olck (4. DAN) und Wilfried Schulz (2. DAN) und SV-Lehrer Stufe 2, auszurichten.

Voller Konzentration nahmen die auch von benachbarten Dojos angereisten Kinder das Trainingsangebot war. Hans und Wilfried verstanden es in hervorragender Weise, die geschichtlichen Grundlagen von Karate ebenso zu vermitteln wie die sportlichen Inhalte. Sie wurden dabei von den weiteren Kindertrainerinnen des Vereines, Barbara Buchholz und Brigitte Jaquemart, unterstützt. Im Umfeld des Lehrganges sorgten Michael Burau, Jürgen Köllges und Willi Blatzheim für einen reibungslosen Ablauf, so dass sich die beiden Hauptverantwortlichen Hans und Wilfried voll auf das alleinige Training mit den Kindern konzentrieren konnten.

Es bestätigte sich dabei, dass Lehrgänge sich immer vom normalen Training unterscheiden und Kinder einen ungeheuren Leistungswillen entwickeln können. Den Graduierungen angepasst, wurden die Heian Katas bis zur Tekki Shodan als Trainingsziel vorgegeben und hierbei besonderer Wert auf die kindgerechte Exaktheit, gelegt.

Am Ende stellten sich 20 Kinder den nächsten Kyu-Prüfungen und bestanden diese mit Bra-vour. Wilfried und Thomas Merzbach als verantwortliche Prüfer verstanden es dabei sehr einfühlsam, die Kinder zur nächst höheren Kyu-Graduierung zu begleiten.
Es war der Wunsch der Kinder, dass es 2013 eine Neuauflage des Lehrganges geben wird. Hans und Wilfried sicherten dies mit großer Freude zu.

Kyu-Prüfung vom 29. September 2012

Im Rahmen unseres 1. Kinderlehrgangs mit Hans Olck und Wilfried Schulz und Unterstüzung durch Barbara Buchholz sowie Brigitte Jacquemart haben die nachstehenden Karatekas erfolgreich ihre Kyu-Prüfung bestanden.

Zum 8. Kyu
Mara Ruf
Julian Adjaoud
Yasin Deniz Karakaya
Timon Astrin
Aurelia De Silva
Ben Lang
Michaela Lang
Maximilian Lang
Claas Leichsenring
Thomas Bangard
Friederike Zeidler

Zum 7. Kyu
Nico Joel Helbling
Luis Samuel Helbling
Aaron Sarek Ruf

Zum 6. Kyu
Freya Clement

Zum 5. Kyu
Sebastian Creutzer
Florian Janke

Zum 4. Kyu
Simon Bangard

Zum 3. Kyu
Kaan Soytas
Alexander De Silva

Alle Karatekas haben ihre Prüfung in der Stilrichtung Shotokan abgelegt und stammen vom Dojo KC Bonn I. Wir gratulieren ganz herzlichst zu dieser Leistung.

Sommertraining = Sommerspass

Zum 6. Male hatte der Karate Club Bonn I zum Training während der Sommerferien eingeladen und wiederum kamen über 40 Karatekas. Besonders erfreulich, dass auch in diesem Jahr neue Gesichter dabei waren und alle ließen sich von einem großen und breitgefächerten Training begeistern.

Es bestätigte sich einmal mehr, dass die Grundidee des Trainerteams um Harald Zschammer und Thomas Merzbach, stiloffene  Inhalte des Shotokan – Karate zu vermitteln und das Training zu ergänzen um die Elemente der Selbstverteidigung.

In diesem Jahr wurde ein weiterer Schwerpunkt in einem umfangreichen Kata-Programm gesetzt.

In der Unterstufe konzentrierte sich das Programm auf die Katas Heian Godan, Wankan und Meikyo.  Für die Oberstufe standen anspruchsvoll Bassai Dai, Bassai Sho und Gangaku im Fokus der zu erbringenden Leistung.

Einmal mehr wurde besonderer Wert auf die exakte Ausführung gelegt und hier auf den „Abschluss“ der einzelnen Technik. In der Bunkai verstanden es die Trainer, verständliche Möglichkeiten und realistische Ausführungen zu vermitteln bis zur Überleitung in die reine Selbstverteidigung.

Insgesamt also ein Programm, das auch an das Trainerteam hohe Anforderungen stellte, die sich in der Ausführung dann begeisternd auf die Teilnehmer übertrugen.

Am Ende standen Prüfungen und nach deren erfolgreichen Absolvierung ein stimmungsvolles Grillfest. Es war einfach ein toller „Sommerspaß“ mit der Sicherheit, 2013 wieder dabei zu sein. Allen Prüflingen an dieser Stelle noch einmal unsere herzlichsten Glückwünsche.

Die nächste Chance, am qualifizierten Training teilzunehmen bietet sich beim mittlerweile 4. Kata-Bunkai Lehrgang am 29. Oktober2012 ab 14.00 Uhr in der Trainingshalle des KC Bonn, Till-Eulenspiegel-Schule, Bonn Renoisstraße 1. Die Ausschreibung ist unter www.karate-club-bonn.de zu finden.

Dieses war der erste Streich, doch der Zweite folgt zugleich

1. Karate- und Selbstbehauptungs-AG des Karate-Club Bonn I an der Offenen Ganztags-Schule ein voller Erfolg.

Frei nach Wilhelm Busch lässt sich das Ergebnis einer ersten AG beschreiben, denn die zweite AG ist zum neuen Schulstart schon wieder angelaufen.

Seit nunmehr 42 Jahren ist der KCB in den Räumlichkeiten der Till-Eulenspiegel – Schule zu Hause. Eine enge Kooperation ist hieraus entstanden. So präsentiert sich der Verein bei schulischen Veranstaltungen und unterstützt die Schule bei deren Aktivitäten. Mit der Einrichtung einer Offenen Ganztags-Schule ergaben sich neue Möglichkeiten der Kooperation, die im Frühjahr und Sommer 2012 in einer AG Selbstbehauptung und Karate mündeten.

Für die Trainer um Hans Olck, Wilfried Schulz, Michael Burau und Peter Thelen war es selbstverständlich und kein Opfer, die hierfür notwendige Zeit mitzubringen; immerhin erstreckte sich der Zeitraum der AG auf einen Zeitraum von drei Monaten.

Die gesetzte Obergrenze von 20 Kindern war binnen kürzester Zeit erreicht, so dass ein zielorientiertes Heranführen an den Karatesport und den Bereich der Selbstbehauptung starten konnte. Zielvorgabe war u. a. das Erreichen der Prüfungskriterien zum 9. Kyu.

Voller Begeisterung wurde das Training absolviert, wobei die Kinder nach einem schon anstrengenden Schultag, gelegentlich an die psychischen und physischen Grenzen kamen. Aller Schweiß hat sich am Ende aber gelohnt, denn mit Bravour zeigten die Kinder ihre erste erlernte Kata „Taikyoku Shodan“. Voller Stolz nahmen sie im Anschluss daran ihre Teilnehmerurkunden entgegen und dankten dem Trainerteam.

Seit dem 17. September  stehen 18 neue Kinder vor der für sie neuen Aufgabe und sie werden diese, da sind sich die Trainer sicher, ebenso erfolgreich meistern.

Kyu-Prüfung vom 13. August 2012

Im Rahmen unseres Sommertrainings haben die nachstehenden Karatekas erfolgreich ihre Kyu-Prüfung bestanden.

Zum 6. Kyu: Shotokan
Ji-Man Ko vom Dojo Aachen FH / TH

Zum 4. Kyu: Shotokan
Martin Fritsch vom Dojo KC Bonn I
Natalia Dohmen vom Dojo KC Bonn I

Zum 4. Kyu: SOK
Andrea Schleder vom Dojo Meckenheim BZ
Philipp Kreutz vom Dojo KC Bonn I

Zum 2. Kyu: Shotokan
Hanna Theisen vom Dojo KC Bonn I
Beatrice Kraatz vom Dojo KC Bonn I

Zum 1. Kyu: Shotokan
Birgit Altmeyer vom Dojo KC Bonn I
Margot Vidic vom Dojo KC Bonn I

Wir gratulieren ganz herzlichst zu dieser Leistung.

15. Kata / – Bunkai und SV – Lehrgang beim KC Bonn I auf höchstem Niveau

Es stellen sich immer wieder bei der Ausrichtung eines Lehrganges die Fragen, wie viele Teilnehmer werden kommen, denn die Menge der Angebote nimmt zu, kann das Niveau der Vorjahre gehalten werden? Die Antwort ist dann leicht zu finden, wenn ein bewährtes Konzept beibehalten wird und Trainer wie Ludwig Binder, Dirk Schauenberg, Thomas Merzbach, Carsten Neumann und Harald Zschammer die Verantwortung für den Lehrgang haben.

So folgten auch an diesem 23. Juni 2012 über 80 Karatekas aus NRW der Einladung und wurden für ihr Kommen mit einem vielfältigen, bis ins kleinste Detail gehenden Lehrgang, belohnt. Besonders erfreut waren alle Verantwortlichen, dass über 30 DAN-Träger gekommen waren.

Dirk hatte sich neben den Prüfungskata`s für die DAN-Anwärter die Kata „Kanku-sho“ als logische Fortsetzung aus seinem letzten Lehrgang in Neuss (Kanku-dai) zum Schwerpunkt gesetzt.

Dem Herausarbeiten der Feinheiten zwischen den Techniken, wie schließe ich eine Technik ab um dann voll konzentriert die Nächste ausführen zu können, galt sein besonderes Augenmerk.

Es sei immer wieder festzustellen, dass in der Ausführung einer Kata die Gedanken sich schon bei der Folgetechnik befänden und dadurch eine „Verschwommenheit“ entstünde. In intensiven Einheiten wurde die Kata erarbeitet, so dass sich auch für die erfahrenen DAN-Träger immer wieder neue Perspektiven ergaben; dies vor allen Dingen dann in den Bunkai – Anwendungen dieser Kata.

So wie Dirk seine Teilnehmer begeisterte, sprang der Funke bei Ludwig Binder in seinen SV- Einheiten über. Der Wechsel von den teilweise statisch wirkenden Kihon-Techniken zur beweglichen Umsetzung in der Selbstverteidigung führte zu schweißtreibenden Trainingseinheiten.

Hier bestätigte sich einmal mehr die Qualität des Programmes im Stiloffenen Karate. Die Tradition des Shotokan-Stils pflegen und gleichzeitig innovativ Karate praktizieren.

Den Teilnehmern und den zahlreichen Zuschauern hat es bestens gefallen; die Zusage auch in 2013 nach Bonn zu kommen ist bester Beweis.

Am Ende des Lehrganges konnten vier neue DAN-Träger (Arne Lehning vom KC Bonn I, Fabian Rohde, Christian und Daniel Vrbanic von Kensho Neukirchen-Vluyn) ebenso verdient Urkunde und Glückwünsche in Empfang nehmen, wie 16 Kyu – Prüflinge.

Der Verein bedankt sich herzlich bei Ludwig, Dirk, Thomas und Carsten sowie allen Teilnehmern und Verantwortlichen und freut sich auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

DAN-Prüfung vom 23. Juni 2012

Im Rahmen unseres 15. Kata-Kata-Bunkai- und Selbstverteidigungs – Lehrgangs mit Ludwig Binder, Dirk Schauenberg, Thomas Merzbach und Harald Zschammer hat unser Vereinsmitglied Arne Lehning erfolgreich seine DAN-Prüfung zum 1. DAN bestanden.

Wir gratulieren ganz herzlichst zu dieser großartigen Leistungen.

Kyu-Prüfung vom 23. Juni 2012

Im Rahmen unseres 15. Kata-Kata-Bunkai- und Selbstverteidigungs – Lehrgangs mit Ludwig Binder, Dirk Schauenberg, Thomas Merzbach und Harald Zschammer haben die nachstehenden Karatekas erfolgreich ihre Kyu-Prüfung bestanden.

Zum 8. Kyu: Shotokan
Siegmar Gelnar vom Dojo KC Bonn I
Claudia Quiske vom Dojo KC Bonn I
Marian Zeidler vom Dojo KC Bonn I
Raphael Felten vom Dojo KC Bonn I
Emely Pohler vom Dojo KC Bonn I
Mirna El-Mahmoud vom Dojo KC Bonn I
Miral El-Mahmoud vom Dojo KC Bonn I

Zum 7. Kyu: Shotokan
Jan-Peter Conraths vom Dojo Uni Bonn

Zum 6. Kyu: Shotokan
Timon Knapp vom Dojo Bad Sassendorf
Carolin Bühner vom Dojo Bad Sassendorf

Zum 5. Kyu: Shotokan
Franziska Burau vom Dojo KC Bonn I
Til Leichsenring vom KC Bonn I

Zum 4. Kyu: Shotokan
Martin Müller vom Dojo KC Bonn I
Martin Bangard vom Dojo KC Bonn I

Zum 1. Kyu: Shotokan
Dieter Wagenknecht vom Dojo KC Bonn I
Reinhard Blümel vom Dojo 1. Bushido Köln

Wir gratulieren ganz herzlichst zu dieser Leistung.

Kyu-Prüfung vom 28. April 2012

Im Rahmen unseres 3. Kata-Bunkai Lehrgangs mit Thomas Merzbach und Harald Zschammer haben die nachstehenden Karatekas erfolgreich ihre Kyu-Prüfung bestanden.

Zum 8. Kyu: Shotokan
Britta Walbröl vom Dojo KC Bonn I
Sebastian Ofner vom Dojo KC Bonn I

Zum 7. Kyu: Shotokan
Klaus Monschau vom Dojo KC Bonn I
Michael Lang vom Dojo KC Bonn I
Soukayna Andaloussi vom Dojo KC Bonn I

Zum 5. Kyu: Shotokan
Mourad Andaloussi vom Dojo KC Bonn I
Ariane Pentzin vom Dojo KC Bonn I

Zum 3. Kyu: Shotokan
Maria-Anna Kruger vom Dojo KC Bonn I
Judith Raß vom Dojo Uni Bonn
Alexander Thiebes vom Dojo KC Bonn I
Hans-Werner Tüttenberg vom Dojo KC Bonn I

Zum 1. Kyu: Shotokan
Wiebke Schlegel vom Dojo KC Bonn I

Wir gratulieren ganz herzlichst zu dieser Leistung.

Sochin und Nijushiho für die Oberstufe …

… Heian Yondan und Godan für die Unterstufe.

Zum 3. Kata-Bunkai-Lehrgang hatte der KC Bonn I als Eröffnung der Lehrgangs- und Veranstaltungsreihe 2012 eingeladen und über 40 Karatekas kamen. Dass sie am Ende eines ausgefüllten Trainings hoch zufrieden nach Hause fahren konnten, lag einmal mehr an dem qualifizierten Trainerteam Thomas Merzbach und Harald Zschammer (beide 4. Dan).

Beide Trainer verstanden es, die jeweilige Kata dezidiert in den Einzeltechniken und Sequenzen den Teilnehmern zu vermitteln und die gesamte Spannbreite der Bunkai aufzuzeigen.

Wesentlichen Wert legten sie dabei auf das Erkennen des „Sinn`s“ einer Bewegung und die anschließende Umsetzung in der Kata-Ausführung. Oftmals würden Katas nur im bekannten Ablaufschema gezeigt – durchaus mit Dynamik -, wesentliche, die Kata und damit natürlich auch die Bunkai beeinflussende Merkmale würden aber oft vernachlässigt, so das Credo der Trainer.

Selbst für die Karateka`s, die die Katas erstmals trainierten wurde so der Einstieg erleichtert und für alle anderen ergaben sich wertvolle neue Erkenntnisse, eben auch für viele weitere Katas.

Die Tatsache, dass die Lehrgänge als Vorbereitung zur SOK-DAN-Prüfung ausgeweitet wurden, begeisterte die Teilnehmer, standen Ihnen die Trainer auch für alle weiteren Fragen rund um das Thema, zur Verfügung.

Großen Wert legten Thomas und Harald dabei auf die Feststellung, dass ausschließlich der Shotokan-Stil beim KC Bonn I gelehrt werde und die Stiloffenen Prüfungskriterien bestens geeignet seien, von den Kandidaten das Höchstmaß an geistiger und technischer Qualität abzuverlangen.

Mit der Gewissheit, auch bei den weiteren Lehrgängen des Karate-Club Bonn I, dabei zu sein, verließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Trainingsstätte.