Archiv für den Monat: Oktober 2018

Mit dem 16. Kata-Bunkai- Lehrgang in’s Jahresfinale

Es war mittlerweile das 16. Mal, dass der Karate Club Bonn I zum Kata-Bunkai-Lehrgang eingeladen hatte und wieder kamen 40 Karateka aus NRW und Hessen am 20. Oktober 2018 nach Bonn. Die Kombination aus Lehrgang mit gleichzeitiger DAN-Prüfungsvorbereitung wirkte sich auch diesmal wieder für die Teilnehmer positiv aus, konnten sie doch Anregungen, Verbesserungen und Ergänzung für ihre eigene Vorbereitung aufnehmen.

Für die Oberstufe hatten die beiden seit vielen Jahren bewährten Lehrgangsleiter Thomas Merzbach & Harald Zschammer die Kata Sochin ausgesucht, in der Mittel- und Unterstufe stand Kata Wankan auf dem Programm. Das Wechselspiel von Spannungsaufbau zur unmittelbar folgenden dynamischen Technik und gleichzeitig immer auf die Sochin-Dachi-Stellung zu achten erforderte von den Karateka, die die Kata zum ersten Mal trainierten, aber auch bei den „Erfahrenen“ Konzentration und Kondition. Dies galt ebenso für die Kata Wankan, die zwar die kürzeste Shotokan-Kata ist, aber umso mehr Esprit in der Umsetzung erfordert.

Thomas Merzbach & Harald Zschammer achteten akribisch auf die Ausführungsdetails, speziell aber auf die Bunkai-Anwendungsvarianten. Am Ende stand für alle die nach Bonn gekommen waren fest: einmal mehr die richtige Entscheidung, zu diesem Lehrgang zu fahren, zumal dann noch die in Bonn immer herrschende hervorragende Atmosphäre einfach zum Erfolg beitrug. Glücklich nahmen am Ende sechs Teilnehmer, die sich einer Prüfung unterzogen, ihre Urkunden und Gürtel für den bestandenen neuen Kyu-Grad in Empfang.

Karate Club Bonn I trauert um zwei verdiente Mitglieder

Unser Ehrenvorsitzender Willi Blatzheim ist nicht mehr unter uns. Er wurde von einer schweren Erkrankung erlöst, wenngleich es für uns immer noch unfassbar bleibt. Sicher sind 92 Jahre ein hohes Alter und eine Gnade in der Art, wie Willi es uns in seiner ruhigen und humorvollen Art vorlebte und dennoch, die Lücke ist da. Im Jahre 1977 trat er unserem Verein bei und übernahm nach kurzer Zeit die Aufgabe des 2. Vorsitzenden, ein Amt, dass er 18 Jahre innehatte. Zu allen Zeiten stellte er seine eigenen Belange in den Hintergrund, um für alle Mitglieder im Verein Ansprechpartner zu sein. Mit viel Herzlichkeit und Zugewandtheit verstand er es, zuzuhören und immer dann seinen Rat zu erteilen, wenn er gewünscht wurde.

Zu seinem 90. Geburtstag wurde Willi Blatzheim durch Präsident Rainer Katteluhn und Vizepräsident Stefan Krause anlässlich des großen Sommerlehrganges des KCB im Jahre 2016 mit den höchsten Auszeichnungen des DKV und KDNW für sein ehrenamtliches Engagement geehrt.

Willi Blatzheim wird immer unter uns sein und ein Vorbild bleiben.

Mit Bert Seufert haben wir ein weiteres, verdientes Mitglied verloren. Still, wie er auch sein Leben gestaltete, ist er im Alter von nur 70 Jahren eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Für alle von uns die ihn kannten und schätzten, ein unvorstellbares Geschehnis, erinnern wir uns noch jüngst an seine treue Betreuung der Karateka auf dem Sommerlehrgang im Juli diesen Jahres. So wie wir es zu allen Lehrgängen in seiner über 40-jährigen Zugehörigkeit zu unserem Verein von ihm kannten. Ein „Nein“ kannte Bert nicht, wenn es darum ging zu helfen und für den Verein einzustehen. Bert Seufert wird ebenso weiter immer bei uns sein.