Archiv für den Monat: März 2014

Vorstand einstimmig für drei weitere Jahre wiedergewählt

Zur Mitgliederversammlung hatte der Vorstand des KCB eingeladen, dieser aber noch eine „Samstag-Trainingseinheit“ vorgeschaltet. Das nun seit Jahren zusätzlich zu den normalen Trainingseinheiten unterbreitete Angebot, sich auf kommende Prüfungen einmal im Monat gesondert vorbereiten zu können, wird von immer mehr Mitgliedern sowie Freunden aus den Nachbardojos, angenommen.

Entsprechend „gelockert“ fand die Mitgliederversammlung statt. 1. Vors. Harald Zschammer begrüßte insbesondere die Ehrenvorsitzenden, die sich aktiv am Vereinsgeschehen beteiligen. Er gab zusammen mit seinem Stellvertreter Michael Burau einen Rückblick auf die einzelnen Aktivitäten des erfolgreich abgelaufenen Jahres 2013. Besonders erfreulich, neben der erreichten DAN-Graduierung eigener Mitglieder, dass auch die Mitgliederzahl generell weiter ansteigt. Waren es zum Jahresende (bereinigt) 135 Erwachsene und Kinder, so ist es das Ziel, im laufenden Jahr, die Marke von 150 zu überschreiten (bereits geschehen).

Positiv auch die finanzielle Entwicklung des Vereins, da sich alle Lehrgänge steigender Teilnehmerzahlen erfreuen konnten und ohne Defizit abgeschlossen wurden.

Der für 2014 vorgestellte Aktivitätenplan ist wiederum höchst ambitioniert, er erfordert den Einsatz aller Kräfte. Hier dankte Harald Zschammer auch allen Mitgliedern, besonders dem Trainerstab, für die hervorragende Unterstützung und Trainingsarbeit. Sie sind die Garanten des Erfolges. Die Zusammenarbeit mit der Ganztagesschule gestaltet sich ebenfalls sehr erfolgreich, so dass eine Fortführung der AG „Karate“ auch für die kommenden Jahre als gesichert angesehen werden kann.

Die Kassenprüfer stellten der Vereinsführung und insbesondere dem Schatzmeister Jürgen Köllges, ein uneingeschränktes Lob aus, so dass einstimmig Entlastung erteilt wurde.

Die sich anschließende Wahl des Vorstandes ergab keine Überraschungen; bei dieser guten Vereinsführung war es für die Mitglieder selbstverständlich, dem alten Vorstand das Vertrauen auszusprechen und ihn für weitere drei Jahre mit der Vereinsführung zu betrauen.

Harald Zschammer bedankte sich ausdrücklich für dieses ausgesprochene Vertrauen und wünschte allen weiterhin ein erfolgreiches Jahr 2014.