Archiv für den Monat: Dezember 2013

Newsletter I – MMXIII

Liebe Karatefreunde, liebe Eltern und liebe Kids,

Enttäuschung ist das Ergebnis falscher Erwartungen

so lautet von Andreas Tenzer der Kalenderspruch des Monats Juni in unserem Vereinskalender.

Dass wir nicht enttäuscht sind, zeigt die erfolgreiche Geschichte unseres Vereins im nunmehr 43. Jahr. Zu allen Zeitpunkten haben wir unsere Erwartungen auf das Maß geschraubt, das uns realistisch erschien und die Ergebnisse gaben uns recht bzw. sie „überholten“ uns im positiven Sinn.

Hierin ist auch der Grund zu sehen, dass wir in diesem Jahr nur ein Rundschreiben versenden; die Anzahl  der durchgeführten Lehrgänge und Veranstaltung-en, unsere zusätzlichen Samstagstrainingseinheiten, Trainerbesprechungen sowie Zwischenprüfungen für unsere Kids, haben uns in so großem Maße in Anspruch genommen, dass wir von der Notwendigkeit einer ständigen Aktualisierung „überrollt“ wurden.

Die Weihnachtsfeier 2012 im Wespennest war wiederum ein gelungener Abschluss eines ereignisreichen Jahres. Mit Bildern aus dem Vereinsleben und einem Bericht über den Besuch der Karate-Weltmeisterschaft in Paris fand die Feier einen ganz besonderen Höhepunkt.

Am 30. März 2013 stand unsere Mitgliederversammlung als erstes wichtiges Ereignis in unserem Vereinsleben auf der Terminliste. Uns allen war dabei nicht aufgefallen, dass wir ausgerechnet auf Ostersamstag den Termin gelegt hatten; kommt nicht wieder vor.

Allen Mitgliedern die anwesend waren und zu einer engagierten Diskussion beigetragen haben, danken wir besonders.

Sportlich legten unsere Kinder mit der ersten Zwischenprüfung am 21. März 2013 los. In der Trainerbesprechung hatten sich alle Trainer dafür ausgesprochen, diese Möglichkeit wieder konsequent einzusetzen, um so auch den Kindern frühzeitig aufzuzeigen, wo ihre Stärken liegen und wo es gilt, noch etwas „an sich zu arbeiten“. Als Belohnung erhalten die Kinder dann einen zweifarbigen Gürtel – bis zur bestandenen Hauptprüfung für den nächsten Kyu-Grad.

Das Ergebnis der Zwischenprüfung hat uns die Richtigkeit der Entscheidung bestätigt und bei den Kindern eine große Motivation hervorgerufen.

Am 27. April 2013 war es dann wieder soweit; zum 5. Kata-Bunkai-Lehrgang hatten wir eingeladen und wie immer erhofft man sich einen guten Zuspruch. Die Tatsache aber, dass sich die Qualität dieser Lehrgänge herumgesprochen hat; dass sie ergänzt wurden um eine gezielte DAN-Prüfungsvorbereitung führte zu einem uns alle überraschenden Ergebnis. Über 75 Teilnehmer aus ganz NRW waren der Einladung gefolgt und stellten an die beiden Trainer Thomas Merzbach und Harald Zschammer, höchste Anforderungen. Den Pressebericht hierzu könnt Ihr auf der Homepage einsehen, dann könnt Ihr selbst Euch ein Bild davon machen, was an diesem Lehrgang geleistet wurde; wodurch sich unsere beiden Trainer und das Dojo besonders hervorheben.

Nicht immer läuft alles so, wie man es sich wünscht. Der lange Winter, das ungewisse Wetter, vielleicht aber auch das Überangebot haben dazu geführt, dass wir die traditionelle Maiwanderung in diesem Jahr kurzfristig wegen zu geringer Teilnehmerzahl absagen mussten. Schade, aber dazu haben wir nachher noch einen Vorschlag.

Mit unserem mittlerweile 16.ten Kata-Kata/Bunkai und Selbstverteidigungslehrgang mit stiloffener DAN-Prüfung wurde ein neuer Höhepunkt erreicht. Dirk Schauenberg musste durch seine berufliche Neuorientierung kurzfristig absagen, hat uns aber mit Seoung-Sook Park eine Vertreterin zur Verfügung gestellt, die als KDNW-Ausbildungsreferentin und Europa-Cup Siegerin 2009, dem Lehrgang eine zusätzliche besondere Note verlieh und für unsere Damen im Sport einen zusätzlichen Anreiz zur Teilnahme am Lehrgang geboten hat – die Männer aber ebenso ans Schwitzen brachte.

Ludwig Binder, von Beginn an dabei, begeisterte einmal mehr mit seinem Verständnis von Selbstverteidigung im Karatesport. Das ist gelebte SV im gelebten Karate; für jedermann verständlich und umsetzbar.

Komplettiert wurde das Trainerteam um unsere bewährten Trainer Thomas Merzbach und Harald Zschammer. Da die Teilnehmer von uns ein großes Engagement in ihrer Betreuung gewöhnt sind, sicherten uns helfende Hände sowie Kuchenspenden, dem Anspruch gerecht zu werden. Besonders erfreulich, dass neben der großen Teilnehmer-zahl – vor allen Dingen in der Oberstufe- unsere Trainer an dem Lehrgang teilnahmen und dass neben den erfolgreichen Kyu-Prüfungen mit sehr guten Leistungen, unser lieber Marc Janott mit Bravour seine Prüfung zum 2. DAN bestand. Ihm sowie allen weiteren Prüflingen unser allerherzlichster Glückwunsch. Zur Nachahmung empfohlen !!

Nahtlos ging es dann vor dem Sommertraining mit der 2.ten Zwischenprüfung für unsere Kids am 18. Juli 2013 weiter. Auch in dieser Prüfung konnten die Kinder überzeugen; gleichzeitig erhielten die Trainer wesentliche Informationen, wo noch Defizite aufzuarbeiten sind.

Zum nächsten wichtigen Ereignis in unserem Dojoleben war es dann nicht mehr weit: das 6. Sommertraining vom 22. Juli bis 26. August 2013. Was unter dem Motto: „Wer rastet, der rostet “ entstand, hat sich zu einem unverzichtbaren Ereignis in unserem Vereinsleben, entwickelt. So hat es sich in NRW und Rheinland-Pfalz herumgesprochen, dass unsere Trainer ihren Urlaub so kurz wie möglich halten, um auch in den großen Sommerferien ein anspruchsvolles Trainingsprogramm mit Kihon; Kata einschl. der Bunkaianwendungen und Selbstverteidigung; der weiteren DAN-Prüfungsvorbereitung und natürlich einer weiteren Kyu-Prüfung, zu bieten. Die Teilnehmerzahl von rund 50 Karatekas spricht für sich. Dies begeisterte auch Ludwig Binder, den Harald als besonderen Gasttrainer für die SV eingeladen hatte. Mit einem zünftigen Sommerfest im Anschluss an die Prüfung wurde das Lehrgangserlebnis, die Prüfungsergebnisse und die Leistung des Trainerteams wie jedes Jahr gebührend gefeiert.

Der im vergangenen Jahr erstmals mit unseren Trainern Hans Olck und Wilfried Schulz ausgerichtete Bonner Kinder-Lehrgang entwickelt sich ebenfalls zum Erfolgskonzept. So konnten zum 2. Lehrgang am 21. September wieder an die zwanzig Kinder begrüßt werden, die voller Begeisterung sich drei Stunden einem intensiven Lehrgangs-Programm, stellten. Die Kinder unterstrichen ihre Fähigkeit, sich über diese lange Trainingszeit zu konzentrieren und auch Änderungen, Korrekturen nicht nur aufzunehmen sondern auch umzusetzen. Es ist eben doch ein Unterschied – normales Training zu einem Lehrgang. In der sich anschließenden Prüfung zeigten die Prüflinge dann tatsächlich noch einmal Alles, von sauberen Techniken bis hin zum Willen, eine starke Prüfung ablegen zu wollen.

Kinderlehrgänge sind von den Teilnehmerzahlen schwer zu kalkulieren, da es keine direkte Übersicht gibt, in wie vielen Dojos überhaupt Kindertraining angeboten wird und wenn ja, wie viele Kinder daran teilnehmen. Auch hier ist unser Verein sicher mit an der Spitze stehend, denn über 50 Kinder sind bei uns angemeldet.

Mit der Till-Eulenspiegel-Schule sind wir seit über 40 Jahren eng verbunden. Es war daher Selbstverständlichkeit, dass wir beim Sommerfest am 28. September 2013 wie in all den Jahren zuvor,  mit einer Karate-Demonstration beteiligt waren und so zusätzlich zu den laufenden AG`s unsere Verbundenheit mit der Schule, der Leitung und allen Lehrerinnen und Lehrern, zum Ausdruck bringen konnten.

Dann stand auch schon der 6. Kata-Bunkai-Lehrgang mit Thomas Merzbach und Harald Zschammer, am 26. Oktober 2013 an. Die Leistungssteigerung dieses eigenen Lehrgangsangebotes durch Thomas und Harald wurde bereits im Bericht zum vorherigen 5. Lehrgang beschrieben. Die Verbindung der Lehrgänge mit DAN-Prüfungsvorbereitung hat ein Zusätzliches dazu getan, dass wieder über 50 Karatekas von befreundeten Dojos, auch aus weiterer Entfernung, angereist waren.

Es ist von daher logische Konsequenz, das wir erstmals am 14. Dezember 2013 eine eigene Stiloffene DAN-Prüfung bis 3. DAN, gepaart mit den Jahresabschluss- Kyu- Prüfungen für Kinder und Erwachsene eingerichtet haben, die von den beiden A-Prüfern Thomas Merzbach und Harald Zschammer, durchgeführt werden.

Die Kids stellten sich am 17. Oktober 2013 einer weiteren Zwischenprüfung und konnten wiederum mit sehr guten Leistungen überzeugen. Wir wollen nicht vergessen die tolle Beteiligung an unseren zusätzlich angebotenen Trainingseinheiten an den Samstagen. Auch hieran nehmen immer mehr Karatekas aus den befreundeten Dojo`s teil. Sicher auch veranlasst durch die zusätzliche DAN-Vorbereitungsmöglichkeit.

Diese Verbindungen zu den Dojo`s haben auch dazu geführt, dass Harald zu zwei Lehrgängen als Gasttrainer eingeladen wurde.

Wilfried hat neben seiner bereits erteilten B – Prüfer Lizenz für den stiloffenen Bereich nun auch die B –Lizenz für Shotokan durch Bernd Milner erhalten. Peter und Marc erhielten ihre B-Prüferlizenz im stiloffenen Bereich durch Ludwig Binder. Herzlichen Glückwunsch.

Und nun sind wir auch schon bei einem kurzen Ausblick auf die letzten Veranstaltungen des Jahres.

Nächstes wichtiges Ereignis für unsere Kinder ist der mittlerweile 33. Wettbewerb um den Hans-Günther Bläser Pokal. Ein Wettbewerb mit den besonderen Anforderungen, denn es ist eben doch etwas anderes, gegeneinander anzutreten und sich dabei trotzdem über die Leistung des Freundes zu freuen. Wir freuen uns auf den neuerlichen Kampf.

Ja, dann sind wir mit der traditionellen Weihnachtsfeier am 19. Dezember 2013 in unserem Vereinslokal „Wespennest“ auch schon wieder am Schluss eines Jahres, das, wie Ihr unschwer erkennen könnt, nur so voll gespickt war mit Angeboten an unsere Mitglieder und Freunde.

Dies war der lange Rück- und kurze Ausblick 2013; wir haben aber noch einige generelle Punkte, die wir ansprechen möchten:

  1. Auf unserer Homepage ( www.karate-club-bonn.de ) findet Ihr alle Informationen zum Geschehenen und Kommenden. Sie wird ständig aktualisiert, ist in neuem Format mit sich einspielenden Bildern aus dem Vereinsleben „aufpoliert“ worden. Hier gilt unser herzlichster Dank dem Webmaster Alexander, der mit Unterstützung seines Vaters Harald, die Verantwortung trägt und Tolles leistet.
  2. Das Rundschreiben erfordert u.a. neben Versandkosten sehr hohen zeitlichen Aufwand.
    Wir sind daher, auch aus Gründen der Aktualität, zu der Überzeugung gelangt, auf die Form eines Newsletters umzusteigen, der dann an Eure E-Mail Adresse regelmäßig gesandt wird oder den Ihr Euch selbst auf der Homepage abrufen könnt.Hierzu benötigen wir Eure aktuelle E-Mail Adresse; wie wir Euch generell bitten möchten uns jegliche Änderung, ob eben E-Mail Adresse, Anschrift, Telefonnummer oder Bankverbindung, schnellstens mitzuteilen.
  3. Ebenso bitten wir Euch um eine Information,
    a) ob die Wandertage beibehalten oder z.B. nur auf eine Wanderung reduziert werden sollen,
    b) wenn überhaupt, welches zusätzliche Angebot wir uns für 2014  vornehmen sollen (bitte beigefügten Fragebogen beim Training abgeben – Danke)
  4. Wir fügen eine Information bezüglich Foto- und Videoaufnahmen bei, die aus rechtlichen Gründen erforderlich ist.
  5. 2014 finden in der Zeit vom 05. Bis zum 09. November die Karate – Weltmeisterschaften in Bremen statt – das sicherlich größte Event unseres Sportes in Deutschland, das so schnell sicher nicht mehr hier zu erleben ist. Der Vorverkauf ist angelaufen. Zeitpläne und Platzkategorien sind seit August 2013 über die offizielle Homepage des DKV abrufbar.
  6. Wir müssen vorbereiten die Umstellung des Beitragseinzuges auf SEPA. Hierzu benötigen wir die IBAN – und BIC – Daten des Kontos. Wir bitten, das beigefügte Formular auszufüllen und uns entweder zuzusenden oder beim Training abzugeben.
  7. Jahressichtmarken die beim Training noch nicht abgeholt wurden, sind dem Rundschreiben beigelegt, ebenso eine aktuelle Beitragsordnung. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass die Beiträge für das kommende Jahr Anfang Januar 2014 abgebucht werden.

So, nun hoffen wir nichts vergessen zu haben; erhoffen uns weiterhin Eure aktive Trainings- und Lehrgangsteilnahme; Eure tatkräftige Unterstützung bei allen Aktivitäten und sind uns sicher, auch weiterhin „keine Enttäuschung“ sondern nur Zufriedenheit zu erleben.

Damit Ihr wisst, wie es weitergehen wird, fügen wir einen Termin- und Aktivitätenplan 2014 diesem Rundschreiben bei und natürlich einen neuen Kalender, damit Ihr auch alle Termine eintragen könnt. Die Einladung zur Mitgliederversammlung am 29. März 2014 ist ebenfalls bereits beigefügt.

Wir wünschen Euch allen und Euren Partnern sowie Familien eine schöne Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Wechsel nach 2014. Für dieses neue Jahr wünschen wir Euch Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Allen, die wegfahren wünschen wir einen erholsamen Urlaub respektive schöne Ferien und eine gesunde Heimkehr.

Harald Zschammer
1. Vorsitzender

Michael Burau
2. Vorsitzender

Bestandene stiloffene DAN- & Kyu-Prüfungen vom 14. Dezember 2013

Im Rahmen unserer stiloffenen DAN- & Kyu-Prüfung vom 14. Dezember 2013 haben die nachstehenden Karatekas erfolgreich ihre Prüfung bestanden.

Das sind die neuen DAN-Träger:
Barbara Buchholz,
Beatrice Kraatz,
Eric  (alle KCB I)
Günter Hergarten (Meckenheim BZ) und
Armin Pinnow (sa- murai Aachen).

Außerdem bestanden folgende Teilnehmer Ihre nächst höhere Kyu-Prüfung:

Zum 8. Kyu
Jing-Si Yu

Zum 7. Kyu
Adel El-Mahmoud
Aurelia De Silva
Jannis Zeidler
Thorsten Dörrer

Zum 6. Kyu
Thomas Bangard
Mirna und Miral El- Mahmoud

Zum 4. Kyu
Jan Clausnitzer
Doris Müßgen

Zum 3. Kyu
Til Leichsenring

Zum 3. Kyu SOK
Andrea Schleder
Thomas Göhring

Zum 2. Kyu
Christian Weidemann

Allen Prüflingen gilt der herzlichste Glückwunsch des Karate Club Bonn I.

SOK – DAN- und Kyu- Prüfungen zum Jahresabschluß beim KC Bonn I auf sehr hohem Niveau

Die Entscheidung von Vorstand und Trainerteam des Karate Club Bonn I, bei der Terminplanung für 2013 als Höhepunkt zum Jahresabschluss eine SOK-DAN- sowie Kyu-Prüfung mit gleichzeitig einer Shotokan-Prüfung anzubieten, hat sich einmal mehr als richtig und richtungsweisend gezeigt.

So konnten die Prüflinge im Kyu-Bereich wählen, ob sie nach der Shotokan- Prüfungsordnung oder nach der Prüfungsordnung im stiloffenen Bereich geprüft werden wollten, während die DAN-Prüfungen sich ausschließlich an der Prüfungsordnung im stiloffenen Bereich orientierten.

Vor dieser am 14. Dezember 2013 durchgeführten Prüfung standen intensive Vorbereitungen während der Kata-Bunkai-Lehrgänge sowie der zusätzlich an vielen Samstagen angebotenen Trainingseinheiten.

Es ist dabei sicher auch Zeichen der freundschaftlichen Verbundenheit, wenn die vereinsmäßigen zusätzlichen Trainingsmöglichkeiten an Samstagen auch befreundeten Karatekas angeboten werden.

Herausragende Leistungen führten zur vollsten Zufriedenheit des Trainer-und Prüferteams Harald Zschammer und Thomas Merzbach, beide 4. DAN, die in eigener Verantwortung erstmals die SOK – DAN-Prüfung abhielten.

Die Tatsache, dass auch aus Aachen und Hamm Prüflinge angereist waren, unterstreicht Qualität und Wertschätzung der Arbeit des Karate Club Bonn I.

So haben sich alle Karatekas bereits den nächsten Lehrgangstermin am 26. April 2014 notiert. Dann findet der 7. Kata-Bunkai-Lehrgang statt. Natürlich wieder als DAN-Prüfungsvorbereitungslehrgang konzipiert.

Hier gehts zu den bestandenen Prüfungen >>

Einladung zur KCB Weihnachtsfeier

kcb_weihnachtsfeier_2013

Liebe Mitglieder, liebe Eltern und Freunde,

wie in all den Jahren zuvor möchten wir mit Euch ein wiederum erfolgreiches Jahr bei einer vorweihnachtlichen Feier abschließen. Dies ist uns ein großes Anliegen. Wir laden Euch hierzu herzlichst ein für Donnerstag den

19. Dezember 2013 ab 19.00 Uhr
im „Vereinslokal“ Wespennest
(Reuterstraße / Ecke Argelanderstraße)

und fänden es toll, wenn alle kommen könnten; in jedem Fall aber auf und über jeden Teilnehmer.

Damit wir und das Wespennest vernünftig planen können, bitten wir Euch, den unteren Abschnitt der Einladung verbindlich auszufüllen und beim Training abzugeben.

Bei weiteren Fragen wendet Euch bitte an Harald oder Michael. Zusätzlich legen wir auch noch eine Anmeldeliste beim Training aus.  Unsere Mitglieder erhalten 10,– €   Verzehrgutschrift.

Bitte beachtet, dass wir die Anmeldung bis zum 12. Dezember 2013 benötigen.

Euer Vorstand und Trainerteam

Einladung zur Weihnachtsfeier 2013 des KCB I >>

Strahlende Gesichter und leuchtende Augen – Kann es ein schöneres Ergebnis geben?

Am 22. Oktober 1979 verstarb im Alter von 19 Jahren auf dem Weg zur Ausbildungskaserne des Bundesgrenzschutzes die große Karate-Hoffnung des Karate Club Bonn I, Hans-Günther Bläser unverschuldet bei einem Autounfall. Ihm zu Ehren wurde 1980 ein Gedächtsnispokal Wettbewerb für die Karate-Kids ins Leben gerufen und nun zum 33.ten Mal durchgeführt.

Es ist ein vereinsinterner Wettbewerb, zeichnet sich aber in jedem Jahr durch eine große Fairness der Teilnehmer untereinander aus, trotz hartem Wettkampf. Sich freuen über den Sieg oder die bessere Platzierung des Karatefreundes ist Ausdruck des richtigen Verständnisses unseres tollen Sportes. So wird auch Traditionsbewahrung zur Freude.

Insgesamt stellten sich 32 Kinder des KCB I den Anforderungen in den nach den Kyu-Graden vorgegebenen Kata-Disziplinen.

Das Ergebnis war in diesem Jahr besonders spannend, da am Ende Zehntel-Punkte entschieden über die jeweilige Platzierung.

Alle Teilnehmer erhielten natürlich Pokale, Medaillen und Urkunden, sowie die traditionelle Nikolaustüte – denn der Wettbewerb fand am 05. Dezember 2013, dem Nikolaus-Vorabend statt.

Am Ende gab es nur glückliche Sieger und alle sind gewillt, 2014 beim 34.ten Wettbewerb wieder dabei zu sein.

Wir gratulieren den Siegern und Platzierten beim Hans-Günther-Bläser Pokalwettbewerb 2013

Gruppe I:

  1. Jing – Si Yu
  2. Felix Nord
  3. Ben Lang

Gruppe II:

  1. Mara Ruf
  2. Aurelia de Silva
  3. Benedikt Suberg

Gruppe III:

  1. Yannis Zeidler
  2. Claas Leichsenring
  3. Maximilian Lang
  4. Adel El – Mahmoud

Gruppe IV:

  1. Katrin Switlinski
  2. Lisa Goebel
  3. Thomas Bangard
  4. Friederike Zeidler
  5. Leander Paes
  6. Michaela Lang

Gruppe V:

  1. Emely Pohler – nach Stechen mit Marian Zeidler
  2. Marian Zeidler
  3. Timon Astrin
  4. Mirna El – Mahmoud
  5. Miral El – Mahmoud

Gruppe VI:

  1. Franziska Burau
  2. Til Leichsenring
  3. Kaan Soytas
  4. Martin Bangard
  5. Alexander de Silva

 

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre tolle Teilnahme und wünschen weiterhin viel Erfolg in unserem schönen Sport.

Euer Vorstand und das gesamte Trainerteam