Archiv für den Monat: Oktober 2012

32. Hans-Günter-Bläser-Pokal

Zum 32. Male richtete der Karate Club Bonn I seinen Pokalwettbewerb zum Gedächtnis seines in jungen Jahren verstorbenen Hoffnungsträgers, Hans-Günther Bläser, aus. Vor genau 33 Jahren, damals gerade 19 Jahre jung, wurde eine der großen Hoffnungen für den deutschen Karatesport durch einen unverschuldeten Autounfall auf dem Weg zur Kaserne, mitten aus dem Leben gerissen. In seinem Gedächtnis führt der Verein seit diesem Todestag einen internen Pokalwettbewerb für die jüngsten Mitglieder durch und dies, immer mit größter Begeisterung.

Merkt auch deshalb schon einmal den 06. Dezember 2012 vor.

Termine: 32. Hans-Günter-Bläser-Pokal >>

Kyu-Prüfung vom 27. Oktober 2012

Im Rahmen unseres 4. Kata-Bunkai Lehrgangs mit Thomas Merzbach und Harald Zschammer haben die nachstehenden Karatekas erfolgreich ihre Kyu-Prüfung bestanden.

Zum 8. Kyu: Shotokan
Niklas Peter vom Dojo Porz 1. SKD
Julian Peter vom Dojo Porz 1. SKD
Björn Päplow vom Dojo KC Bonn I

Zum 7. Kyu: Shotokan
Claudia Quiske vom Dojo KC Bonn I
Sebastian Ofner vom Dojo KC Bonn I

Zum 6. Kyu: Shotokan
Klaus Monschau vom Dojo KC Bonn I
Sodsayna Andaloussi vom Dojo KC Bonn I

Zum 5. Kyu: Shotokan
Hanna Fender vom Dojo Montabaur KD

Zum 4. Kyu: Shotokan
Jan Woiton vom Dojo Montabaur KD
Brigitte Jacquemart vom Dojo KC Bonn I

Wir gratulieren ganz herzlichst zu dieser Leistung.

Lehrgänge auf der Erfolgsspur – 4. Kata- / Kata-Bunkai – Lehrgang bestätigt den eingeschlagenen Weg

Zum nunmehr 4. Mal hatte der Karate-Club Bonn I einen Kata- / Kata-Bunkai – Lehrgang ausgeschrieben und wieder folgten über 50 Teilnehmer der Einladung. Besonders erfreulich für die Verantwortlichen um Thomas Merzbach und Harald Zschammer (beide 4. DAN), dass viele neue Gesichter dabei und auch aus den benachbarten Bundesgebieten angereist waren. Es bestätigt den Bedarf an Lehrgängen, die noch die Möglichkeit bieten, sich individuell um den einzelnen Teilnehmer kümmern zu können. Die Tatsache, dass alle Lehrgänge zugleich der Vorbereitung auf die stiloffene DAN – Prüfung dienen, spricht viele Karatekas besonders an.

Wie immer anspruchsvoll war das Programm, das in der Unterstufe die Katas Heian Nidan und Tekki Shodan und in der Oberstufe Jitte und Jiin, zum Inhalt hatte.

Um diese Katas bauten die beiden Trainer geschickt die Kihon– und Kumite – Einheiten und führten so die Teilnehmer an Bunkai- und SV – Möglichkeiten heran.

Das Hauptziel, natürlich die Katas in Ablauf, Dynamik, Rhythmik stand dabei immer im Vordergrund, bestätigte sich auch auf diesem Lehrgang einmal mehr, dass viele Katas selbst höheren DAN – Trägern teilweise unbekannt oder irgendwann aus dem Repertoire gefallen sind.

Vier Stunden Training waren also vollgepackt mit Informationen, psychischer und physischer Belastung, alle fuhren aber mit der Gewissheit nach Hause, viel gelernt zu haben und zu den Lehrgängen 2013 wiederkommen zu wollen.

Abgeschlossen wurde der Lehrgang mit einer Prüfung, in der die Teilnehmer noch einmal zur Höchstleistung aufliefen.

Das Wandern ist der KC Bonner Lust

Wer kennt nicht dieses alte Volkslied, stimmt es doch immer wieder eine Gruppe auf ein gemütliches und dennoch sportliches Ereignis, ein.

Dem Karatesport sich in vollem Umfange zu widmen ist die eine Seite des Vereinslebens, aber seit seiner Gründung haben es sich die Verantwortlichen des KC Bonn I zur Verpflichtung gemacht, die Pflege des Vereinslebens als die zweite, ebenso wichtige Seite anzusehen.

So stehen neben anderen Aktivitäten jährlich zwei Wanderungen auf dem Programm. Dazu hat man sich die Feiertage 1. Mai und 3. Oktober ausgesucht und hatte in diesem Jahr wieder ein unwahrscheinliches Wetterglück.

War der Kölner Zoo mit seinen umfangreichen Attraktionen im Frühjahr das Ziel, so kamen bei strahlendem Sonnenschein über 30 Mitglieder mit Kind und Kegel und freuten sich über das tolle Angebot. Alle bestätigten, ohne diese Anregung hätten sie wahrscheinlich den Zoo nicht besucht – so ging es nach einem langen Tag zufrieden nach Hause.

Der herbstliche Wald lud am Tag der Deutschen Einheit zur Wanderung über historische Wege im Rheinbacher Wald in der Nähe von Bonn, ein. Es kamen wieder über 20 Teilnehmer mit Kind und den vierbeinigen Freunden zum Treffpunkt an der Waldkapelle zusammen und exakt zu diesem Zeitpunkt riss der Himmel auf und strahlender Sonnenschein begleitete die Wanderer auf ihrem Weg.

Man kann immer darüber diskutieren, wie sich ein Vereinslebens zu gestalten hat, das Konzept des KCB hat sich über 42 Jahre bewährt. So laufen die Vorbereitungen für 2013 auf vollen Touren.